sanocid Haut 250ml

EUR 5,80

EUR 23,20 pro Liter

inkl. 16 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,26 kg

Derzeit nicht lieferbar


Art.Nr. 401149


0.0 von 5 Sternen

2-Propanol 70% (V/V) Lösung zur Hautdesinfektion zur Händedesinfektion, vor Injektionen, für Kühlumschläge

sanocid Haut ist ein alkoholisches, parfümfreies Desinfektionsmittel zur Hautdesinfektion. Ohne kumulierende Langzeitwirkstoffe, daher sehr hautverträglich. sanocid Haut ist für besonders sensible und allergieempfindliche Haut empfohlen.

  Mehr Details   Downloads

0.00 Bewertungen

Produktbeschreibung

sanocid Haut 250ml

Anwendungsgebiete:
Hygienische und chirurgische Händedesinfektion, Hautdesinfektion vor einfachen Injektionen und Punktionen peripherer Gefäße, Hautdesinfektion vor Operationen und vor Punktionen von Gelenken, Desinfektion talgdrüsenreicher Haut; Kühlumschläge.

Art der Anwendung:
Zum Auftragen auf die Haut und zur Bereitung von Umschlägen.

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung:
Zur hygienischen Händedesinfektion werden die Hände mit der Lösung eingerieben und 30 Sekunden lang feucht gehalten. Zur chirurgischen Händedesinfektion werden Hände und Unterarme mit der Lösung eingerieben und 5 Minuten lang feucht gehalten (gem. VAH wurde eine Einwirkzeit von 1,5 Min. bestätigt). Zur Desinfektion vor einfachen Injektionen und Punktionenperipherer Gefäße wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 15 Sekunden lang feucht gehalten. Zur Desinfektion vor Operationen und vor Punktionen von Gelenken wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 1 Minute lang feucht gehalten. Zur Desinfektion von talgdrüsenreicher Haut wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 3 Min. lang feucht gehalten. Für Kühlumschläge ist die Lösung mit gleichen Teilen Wasser verdünnt anzuwenden.

Indikationsgruppe:
Desinfektionsmittel.

Gegenanzeigen:
sanocid ist nicht zur Desinfektion offener Wunden geeignet.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:
Keine bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht hier angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn (www.bfarm.de) anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Zusammensetzung:
100 g Lösung enthalten:
Wirksamer Bestandteil: 63,1 g 2-Propanol; sonstiger Bestandteil: gereinigtes Wasser.

Wirkspektren und Einwirkzeiten:

Anwendungsempfehlung zur Hygienischen Händedesinfektion (EN 1500, VAH) 30 Sek.
Anwendungsempfehlung zur Chirurgischen Händedesinfektion (EN 12791, VAH) 1,5 Min.
Anwendungsempfehlung zur Chirurgischen Händedesinfektion gem. Arzneimittelgesetz 5 Min.
Hautdesinfektion vor Injektionen, Punktionen peripherer Gefäße 15 Sek.
Hautdesinfektion vor Operationen, Punktionen von Gelenken, Körperhöhlen, Hohlorganen an talgdrüsenarmer Haut 1 Min.
Desinfektion an talgdrüsenreicher Haut 3 Min.
Mykobakterizid (M. terrae und M. avium) 30 Sek.
wirksam gegen alle behüllten Viren inkl. HBV/HIV/HCV/Vaccinia/BVDV/Grippe-/Influenza-Viren (begrenzt viruzid gem. RKI-Empfehlung) 15 Sek.
wirksam gegen Rota-Viren 15 Sek.

Gutachten und Zertifikate:
Gutachten als Mittel zur Antiseptik talgdrüsenarmer und -reicher Haut
PD Dr. med. F.-A. Pitten, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Gießen.
Gutachten zur Eignung als hygienische Händedesinfektion nach EN 1500 (2013)
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
Gutachten zur Eignung für die Chirurgische Händedesinfektion nach prEN 12791 (2015)
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
BVDV-Wirksamkeit im quantitativen Suspensionsversuch bei 20°C nach der Leitlinie von DVV / RKI
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Vaccinia-Wirksamkeit im quantitativen Suspensionsversuch bei 20°C nach der Leitlinie von DVV / RKI
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Wirksamkeitsbestätigung gegen behüllte Viren inkl. H1N1 / H5N1-Viren.
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Wirksamkeit gegenüber dem humanen Rotavirus im quantitativen Suspensionsversuch in Anlehnung an die EN 14476:2013 (geringe Belastung)
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Wirksamkeit gegenüber dem humanen Rotavirus im quantitativen Suspensionsversuch in Anlehnung an die EN 14476:2013 (hohe Belastung)
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Gutachterliche Stellungnahme zur tuberkuloziden Wirksamkeit im quantitativen Suspensionsversuch (Testkeim: M. terrae)
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin

Zulassung und Listungen:
Aufgenommen in die aktuelle Desinfektionsmittelliste des VAH.
Eingetragen in die Desinfektionsmittelliste des RKI gem. §18 IfSG.
Gelistet in der IHO-Viruzidie-Liste (www.iho-viruzidie-liste.de).
Zugelassen nach dem AMG in Deutschland. Zul.-Nr.: 1599.98.99

Stand der Information: 12/2017
Desinfektionsmittel sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
Nur zur professionellen Anwendung, kein Verbraucherprodukt nach 1999/44/EG Art.1!

Hinweise:
Die Zeitangaben sind Mindestzeiten. Je nach zusätzlichen Erschwernissen (z.B. feuchte Haut, Verschmutzungen der Haut, Risiko des Eingriffs) sind die Ein- wirkzeiten zu verlängern. sanocid wirkt nicht sporenabtötend und ist daher für die Aufbewahrung ste- riler Instrumente und Spritzen nicht geeignet.

Warnhinweise:
Leicht entzündlich! Von Zündquellen fernhalten! Dicht verschlossen lagern. Bei Verschütten der Lösung sind unverzüglich Maßnahmen gegen Brand und Explosion zu treffen. Geeignete Maßnahmen sind z. B. das Aufnehmen der verschütteten Flüssigkeit und das Verdünnen mit Wasser, das Lüften des Rau- mes sowie das Beseitigen von Zündquellen.

Back to Top
xt:Commerce Templates | Online-Shop erstellen