sanocid plus

ab EUR 3,71

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

 
  • Gebinde:



Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Variation um das Produkt in den Warenkorb zu legen.

Art.Nr. 408


0.0 von 5 Sternen

  • parfümfrei, rückfettend
  • bakterizid, tuberkulozid, levurozid
  • viruzid gem. EN 14476

Viruzides alkoholisches Händedesinfektionsmittel zur Anwendung auf der Haut. Sanocid plus ist besonders hautverträglich. Es ist auf Grund seiner anwendungsfreundlichen Wirkstoffkombination in der Lage, ein umfassendes Wirkungsspektrum bei gleichzeitiger Hautpflege- und Hautschutzwirkung zu erreichen.

  Mehr Details   Downloads

Produktvariation

0.00 Bewertungen

Produktbeschreibung

sanocid plus

Anwendungsgebiete:
Hygienische und chirurgische Händedesinfektion

Anwendung:
Gebrauchsfertige Lösung zum Einreiben in die trockenen Hände. Die Hände müssen während der gesamten Applikationszeit durch das unverdünnte Präparat feuchtgehalten werden.
I. Hygienische Händedesinfektion (EN 1500):
2× 3 ml sanocid plus während 30 Sekunden auf beiden Händen verreiben.
II. Chirurgische Händedesinfektion (EN 12971):
2× 5 ml sanocid plus unverdünnt während 1,5 Minuten auf beiden Händen und Unterarmen verreiben.

Zusammensetzung:
100 g Lösung enthalten:
80 g Ethanol, 0,1 g Alkyl (C12-16) dimethylbenzylammoniumchlorid.

Wirkspektren und Einwirkzeiten:

Bakterizid inkl. MRSA, levurozid gem. VAH 15 Sek.*
Tuberkulozid (M. terrae) 30 Sek.
Wirksam gegen Noro-Viren (MNV) gemäß EN 14476 15 Sek.*
Alle behüllten und unbehüllten Viren (viruzid gem. RKI / DVV) 1 Min.

* Für die hygienische Händedesinfektion ist eine Einwirkzeit von mindestens 30 Sekunden einzuhalten.

Gutachten und Zertifikate:
Gutachten zur Händedesinfektion nach DGHM/VAH-Richtlinien
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
Gutachten zur tuberkuloziden Wirksamkeit
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
Gutachten zur bakteriziden Wirksamkeit (gem. EN 13727)
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
Gutachten zur levuroziden Wirksamkeit (gem. EN 13624)
Prof. Dr. med H.-P. Werner, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Schwerin.
Gutachten zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion nach DGHM/VAH-Richtlinien (gem. EN 1500/EN 12791)
Prof. Dr. Ralph Schubert, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Frankfurt.
Gutachten zur Wirksamkeit gegen Adeno-, Polio- und Noro-Viren (MNV) gem. EN 14476
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.
Gutachten zur Wirksamkeit gegen Rota-, Vaccinia- und Polyoma- Viren gem. RKI-Richtlinie
Dr. Jochen Steinmann, Wiss. techn. Leiter der MicroLab GmbH, Bremen.

Zulassung und Listungen:

Aufgenommen in die aktuelle Desinfektionsmittelliste des VAH.
Gelistet in der IHO-Viruzidie-Liste (www.iho-viruzidie-liste.de).
Gemeldet als Biozid- Produkt bei der baua unter der Reg.-Nr. N-59785

Stand der Information: 12/2017
Desinfektionsmittel sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
Nur zur professionellen Anwendung, kein Verbraucherprodukt nach 1999/44/EG Art.1!

Gefahr:
Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. Verursacht schwere Augenreizung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Behälter dicht verschlossen halten. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach  Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Inhalt/Behälter zugelassenem Entsorger oder kommunaler Sammelstelle zuführen.

Downloads

Datei Dateigröße
Back to Top
xt:Commerce Templates | Online-Shop erstellen